Claus Lorenzen:
Druck ist im Spiel (2015)

Von der Handpresse zum Kleinverlag – eine Wegbeschreibung

Mit einem Nachwort von Jürgen Bönig

 

Ein Vierteljahrhundert nach der Gründung der Officina Ludi zum Jahreswechsel 1989/90 berichtet Claus Lorenzen in einer reich bebilderten Chronik über die Entstehung seiner illustrierten Bücher, Einblatt- und Gelegenheitsdrucke und über die Entwicklung der Handpresse zum heutigen Kleinverlag. Es geht dabei vor allem auch um die Begegnung und Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern, die seine Bücher illustriert und ihnen ein ganz eigenes Gepräge gegeben haben. Neun von ihnen haben für die 50 signierten und numerierten Vorzugsausgaben jeweils eine signierte Graphik zum Thema “Lesen” geschaffen.

 

224 Seiten; 27,5 x 20,5 cm; Fadenheftung. Druck auf Naturpapier Lessebo Design bright; flexibler Einband mit illustriertem, im Buchdruck hergestelltem Umschlag. ISBN 978-3-946257-01-1.         Preis der Buchhandelsausgabe 28,00 €.

50 Vorzugsausgaben im Schuber (Halblederband von Thomas Zwang, Hamburg) und eingelegter Mappe mit neun Original-Graphiken von Hannes Binder, Albrecht v. Bodecker, Klaus Ensikat, Egbert Herfurth, Anne v. Karstedt, Thomas Marutschke, Ralf Mauer, Kat Menschik und Felix Scheinberger. Die gesamte Auflage der Vorzugsausgaben ist vergriffen. Künstlerexemplare (e.a.) auf Anfrage.

 

Buchvorstellung der Verlagschronik auf der Leipziger Buchmesse 2016  in der ARD-Sendung “best of druckfrisch” von Denis Scheck:

 

 

>> Jetzt bestellen