Kurt Kusenberg
Jedes dritte Streichholz (Reprint 2014)

Die Illustrationen Egbert Herfurths zu der Erzählung Kurt Kusenbergs erschien bereits im Jahr 1995 als Handpressendruck der Officina Ludi, der von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet wurde. Im Sommer 2014 ist ein faksimilierter Offset-Nachdruck dieses Buches als Sonderausgabe für den Berliner Versandbuchhändler Frölich & Kaufmann erschienen, ergänzt durch ein aktuelles Geleitwort der Tochter des Autors, Barbara Kusenberg.

 

Wie so viele andere Geschichten Kurt Kusenbergs (1904-1983) ist auch diese im Jahr 1942 erstmals veröffentlichte Erzählung ein kleines Juwel der deutschen Literatur und heute nicht weniger aktuell, denn nur selten ist die Absurdität jeder kriegerischen Auseinandersetzung so humorvoll und mit so feiner Sprache parabelhaft beschrieben worden. Egbert Herfurth (Leipzig) hat den Text kongenial und witzig illustriert.

 

Offsetdruck in einer Auflage von 1500 Exemplaren auf Fly Cream (170 g) der Papierfabrik Schleipen; 28 Seiten, Querformat 19 x 14 cm; Fadenheftung. Illustrierter Pappband im beidseitig offenen Streichholzschachtel-Schuber.
ISBN 978-3-00-046162-0 14,95 € – vergriffen!

 

Vorzugsausgabe in 125 signierten und numerierten Exemplaren als Halbleinenband – mit einem beigefügten Original-Acrylstich von Egberth Herfurth auf Zerkall-Bütten (“Das springende Streichholz”). Auch diese Ausgabe ist vergriffen.